Münchner Haus

Auf einen Blick

  • Garmisch-Partenkirchen


... und das Münchner Haus:

Rund um das Münchner Haus wurde in den letzten Jahrzehnten sehr viel gebaut. Edelstahl, Glas und Beton bestimmen nun die Optik auf dem Gipfel. Vieles davon hat das Leben und Arbeiten erleichtert; für Behinderte oder Familien mit Kleinkindern im Kinderwagen ist es viel einfacher geworden vom Tal auf die Gipfelstation zu kommen.

Auch für uns sind Transporte einfacher geworden, Urgroßvaters Mulis haben schon lange ausgedient.

Aber Alles hat halt seinen Preis. Jedes Gramm, das wir nach oben oder unten transportieren, muss natürlich bezahlt werden. Unsere Familie, sowie unsere Mitarbeiter brauchen wie jeder Gast gültige Fahrkarten und entrichten auch Parkgebühren.

Das denkmalgeschützte Haus wurde 1897 erbaut und befindet sich noch weitgehend im Originalzustand.

Die Räume, die für unsere Tages- und Übernachtungsgäste zur Verfügung stehen sind eher abenteuerlich als komfortabel . Die Räume für unsere Familie und unsere Mitarbeiter sind noch etwas einfacher. Unser alter gepflegter Wamsler-Küchenherd wird mit Holz beheizt und ist unsere Wärmequelle und unsere Kochstelle. Das Speisenangebot ist daher sehr eingeschränkt.

Unser Arbeitseinsatz beginnt morgens um 5.00 Uhr mit dem Beheizen des Holzofens und der Frühstücksvorbereitung. Es müssen Schlafräume, Sanitäranlagen und Gasträume gesäubert werden. Es wird danach für das Tagesgeschäft vorbereitet. Ab 15:00 Uhr erfolgt die Ausgabe der Schlafkarten an die Übernachtungsgäste. Abendessen gibt es um ca. 18:00 Uhr, Hüttenruhe ist um 22:00 Uhr. Feierabend ist für uns und unsere Mitarbeiter um 23:00 Uhr und das 7 Tage die Woche von Mai bis Oktober.

Wir arbeiten alle sehr gerne, sonst wären wir nicht schon fast 30 Jahre hier oben. Manchmal wünschten wir uns Automaten zu sein, die 18 Stunden am Tag lächeln können um auf noch so aggressive Bemerkungen mit buddhistischer Gleichmut antworten zu können. Aber leider sind wir nur ganz normale Menschen, die vielleicht schon 3 Wochen keinen freien Tag mehr hatten, oder denen vom letzten großen Biertransport noch das Kreuz weh tut.

Wir verstehen auch Sie liebe Gäste, die Sie schon seit dem Morgengrauen unterwegs sind, vielleicht waren Sie auch schon stundenlang im Stau, hatten dann noch lange Wartezeiten bei der Bahn oder lange Schlangen am Klettersteig.
Jetzt kommen sie zu uns und ärgern sich vielleicht, weil gerade die Küche geputzt wird und sie nun 20 Minuten auf ihr Getränk warten müssen. Danach erfahren Sie, dass es statt des erhofften Schnitzels nur Nudeln mit Tomatensoße gibt.
Und der Wirt brummelt dann auch noch irgendwas Unverständliches auf Bayrisch.

Last's uns Verständnis haben für einander, freu'n wir uns, dass wir an diesem schönen Ort sein dürfen!

82475 Garmisch-Partenkirchen

Deutschland


Tel.: +49(0)8821/2901

E-Mail:

Webseite: muenchnerhaus.wachterhaus.com/index.html


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.