Auf den Mauerschartenkopf über die Stuibenhütte

Auf einen Blick

  • Start: Bergstation Alpspitzbahn
  • mittel
  • 7,67 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 484 m
  • 2034 m
  • 1502 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Mit Liftunterstützung in die Wettersteinwände. Ideal für Einsteiger, da ein Großteil der Tour auf präparierten Pisten verläuft.

 

Die Skitour ist eine kurze, leichte Unternehmung mit Liftunterstützung im Alpspitzgebiet. Die grandiose Hochgebirgslandschaft, die reizvollen Tiefschneehänge vom Gipfel bis zur Stuibenhütte hinunter sind Tourengenüsse.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

 

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Die Auffahrt erfolgt mit der Alpspitzbahn auf den Osterfelderkopf. Von der Bergstation aus fährst du auf der Piste hinunter und nach rechts unten ins Bernadeintal bis kurz vor die Talstation des Bernadeinschlepplifts. Am rechten Pistenrand befindet sich an einem Baum ein weißes Hinweisschild "Stuiben-Bockhütte-Reintal", das die Aufstiegsrichtung anzeigt. Ein kurzes Stück geht es leicht fallend in den Wald hinein, bevor du die Steigfälle aufziehen musst. Relativ eben geht es jetzt auf dem schmalen verschneiten Sommerweg zuerst in südöstliche, dann östliche Richtung weiter. Unterhalb der felsigen Stuibenwand querst du und triffst auf eine Waldschneise. Hier drehst du nach Süden ab und steigst auf der sich ständig verbreiternden Schneise aufwärts. Bald stehst du in freiem Almgelände und entdeckst die idyllische Stuibenhütte. Über den breiten Hang oberhalb der Hütte spurst du links haltend bergan und kannst ganz nebenbei in aller Ruhe die gewaltige Hochgebirgskulisse genießen. Nachdem du den kleinen Kamm überwunden hast, gelangst du unterhalb des Stuibenkopfes zu einem Flachstück. Jetzt kommt der Gipfel des Mauerschartenkopfes in dein Blickfeld. Nach einem Rechtsbogen steigst du entweder links oder rechts der kleinen felsigen Rippe, die vom Gipfel herunterzieht, zum höchsten Punkt auf.

Für die Abfahrt nimmst du den gleichen Weg zurück zur Talstation des Bernadeinlifts. Von dort lässt du dich mit dem Schlepplift hinaufziehen, um über die Piste Hochalm / Kreuzeck zur Talstation der Alpspitzbahn hinunter zu schwingen.

 

Sicherheitshinweise

Unbedingt Lawinenlagebericht berücksichtigen! Witterungsverhältnisse und Schneekonditionen können unter Umständen Änderungen im Routenverlauf erforderlich machen.

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht).

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Aufstiege und Abfahrten erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Keinesfalls gesperrte Pisten begehen. Lokale Hinweise und Routenvorgaben beachten. Auf den gesperrten Pisten finden Pistenarbeiten mit Seilwinden statt. Hier besteht akute Lebensgefahr!

Ausrüstung

Skitourenschuhe,Skitourenskier mit Aufstiegsfell, Stöcke, Helm, LVS-Gerät mit vollen Batterien, Schaufel, Sonde, Rucksack mit Wechselkleidung, Skibrille, Zwiebellook zum Anziehen, Skiunterwäsche, Funktionsoberteil, Weste, Soft,-oder Hardsheljacke bzw. Hose, Daunenjacke, Mütze, Handschuhe, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Getränk, kleiner Snack, Handy, Anfahrtsbeschreibung, Erste-Hilfe-Set

 

Tourenkarte der Bergbahn (da ist sowohl die Auffahrt mit der Alpspitzbahn als auch der Bernadeinlift mit drin).

 

Tipp des Autors

Die Stuibenhütte ich eine bewartete Selbstversorgerhütte und von Weihnachten bis Ostern geöffnet. Der Hüttenwart kocht gegen ein geringes Entgelt mitgebrachte Nudeln, Getränke kann man kaufen. Tiefschneefans sind auf der richtigen Spur, wenn in tieferen Lagen Schneemangel herrscht, um in den Genuss einer Pulverschneeabfahrt zu kommen.

Im Hausberggebiet finden regelmäßig die K2-Tourenabende auf die Drehmöser 9 statt. Weitere Infos findest du unter www.gapa.de.

Einzelne Bilder dieser Tour, sind zur Verfügung gestellt von der Ski- und Bergschule VIVALPIN. Wenn Du auch so schöne Augenblicke am Berg erleben möchtest, informiere Dich unter www.vivalpin.com

 

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen, am Autobahnende bei Eschenlohe weiter auf die B2 nach Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Farchanter Tunnel der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen, durch Garmisch hindurch und am Ortsende bei den Kasernen der Beschilderung Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn nach links folgen. Die Straße führt dich direkt zur Talstation der Alpspitzbahn.

B2 von Innsbruck / E533 Mittenwald kommend bis zur Rathauskreuzung in Partenkirchen. Hier links abbiegen am Bahnhof vorbei, durch die Unterführung und der St.-Martin-Straße bis zum Ende folgen. An der Ampel links der Beschilderung Kreuzeck- / Alpspitzbahn folgen.

B23 (kommend von Ehrwald/Tirol bzw. Grainau / Zugspitze) am Ortseingang an der Ampel rechts abbiegen und der Beschilderung Kreuzeck- / Alpspitzbahn folgen.

Parken

Parkplatz Alpspitzbahn / Kreuzeckbahn (P9).

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen.

Im Bahnhof durch die Unterführung direkt zum Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn (auf der Rückseite). Hier kannst du gleich deine Fahrkarte für die Zugfahrt zur Seilbahn und die Tourenkarte mit der Alpspitzbahn und dem Bernadeinlift zusammen kaufen. Stündlich fährt die Zugspitzbahn Richtung Zugspitze (Fahrzeiten sind auf die der ankommenden Züge der Deutschen Bahn abgestimmt) und hält direkt bei den Talstationen der Kreuzeck- und Alpspitzbahn. Vom Haupteingang aus verkehren regelmäßig die Buslinien 1 und 2 Richtung Kreuzeck- / Alpspitzbahn.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Literatur

Skitourenführer "Karwendel, Rofan, Wetterstein" von Doris & Thomas Neumayr

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000) und die Karte „Sport & Wintergaudi“ erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de.

Alpenvereinskarte, Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000)

freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000)

Weitere Informationen

www.gapa.de, www.lawinenwarndienst-bayern.de, www.zugspitze.de. www.hbgap.de, www.stuibenhuette.de,

www.vivalpin.com

 

 

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.