Der kleine Grenzverkehr

Auf einen Blick

  • Start: Zugspitzbahn ; Eibsee
  • Ziel: Hochtörlenhütte
  • 4,43 km
  • 1 Std. 30 Min.
  • 460 m

Über den Parkplatz an der Zugspitzbahn / Eibsee-Seilbahn gelangen Sie zur
Eibsee-Alm und queren auf der Forststraße unterhalb der Alm die Skipiste.
Nach kurzer Zeit im Wald trifft die Forststraße bei einem großen Holzlagerplatz
erneut auf eine Skipiste „Riffelabfahrt“, auf der Sie ca. 150 m bergauf
wandern, bis rechts in den Wald der Wanderpfad zur Hochtörlenhütte abzweigt.
Nun führt der Weg in Kehren deutlich ansteigend aufwärts. Nach vielen
Serpentinen queren Sie erneut die Skipiste und folgen dem Weg links der Piste
wieder in den Wald. Kurz darauf kommen Sie auf eine Forststraße. Auf dieser
gehen Sie ca. 200 Meter nach rechts, bis der Wanderweg erneut nach links in
den Wald abzweigt. Nun immer geradeaus dem Verlauf des Wanderpfads bis
zur Landesgrenze folgen. Beim Grenzschild halten Sie sich nach links oben.
Kurz oberhalb der Landesgrenze haben Sie die Möglichkeit, wenige Meter
nach links zum Aussichtspunkt „Eibseeblick“ zu gehen, von wo aus sich der
Blick nach Norden auf das Ammergebirge und den tief unten liegenden Eibsee
öffnet. Nun sind es auch nur noch wenige Minuten bis zur Hochtörlenhütte,
die Sie über einen Forstweg erreichen. Die Hütte liegt auf einer Lichtung im
Wald und ist auch von Ehrwald aus gut erreichbar.
Zurück zum Eibsee über die Aufstiegsroute.

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.