Entdeckungstour Wasser: Die kleine Wank-Runde

Auf einen Blick

  • Start: Badgasse in Partenkirchen
  • leicht
  • 3,19 km
  • 1 Std. 15 Min.
  • 146 m
  • 853 m
  • 713 m
  • 60 / 100
  • 10 / 100

Beste Jahreszeit

Diese Tour führt dich auf guten Wanderwegen durch Reliktföhrenwald, oberhalb von Partenkirchen, mit einem traumhaften Blick auf das Tal, die Waxensteine, Wetterstein- und Zugspitzmassiv.

Diese Tour führt dich auf guten Wanderwegen durch Reliktföhrenwald, oberhalb von Partenkirchen, mit einem traumhaften Blick auf das Tal, die Waxensteine, Wetterstein- und Zugspitzmassiv.

Der abwechslungsreiche Spaziergang bringt dir Kultur und Natur näher. Er führt dich zum einen durch den historischen Ortskern von Partenkirchen, zum anderen bietet er spektakuläre Ausblicke auf den Ort und das Tal. Die Wallfahrtskirche St. Anton solltest du unbedingt besuchen. Das Franziskanerkloster ist dem heiligen Antonius geweiht, er soll Partenkirchen einst vor den Tirolern im spanischen Erbfolgekrieg beschützt haben. In den St. Anton Anlagen um die Kirche laden dich zahlreiche Rastplätze zum Verweilen ein.   Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.  

Der abwechslungsreiche Spaziergang bringt dir Kultur und Natur näher. Er führt dich zum einen durch den historischen Ortskern von Partenkirchen, zum anderen bietet er spektakuläre Ausblicke auf den Ort und das Tal. Die Wallfahrtskirche St. Anton solltest du unbedingt besuchen. Das Franziskanerkloster ist dem heiligen Antonius geweiht, er soll Partenkirchen einst vor den Tirolern im spanischen Erbfolgekrieg beschützt haben. In den St. Anton Anlagen um die Kirche laden dich zahlreiche Rastplätze zum Verweilen ein.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Anreise

Deine Wanderung beginnt in der Badgasse, die zum historischen Zentrum von Partenkirchen gehört. Von der Tiefgarage aus wendest du dich rechts in die kleine Gasse und erreichst nach wenigen Metern die Ludwigstraße. Links von dir ist das Museum Werdenfels, gegenüber die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Halte dich jetzt ein kleines Stück rechts und biege dann in die Ballengasse ein. Überall auf den Häusern siehst du die berühmten Lüftlmalereien, die vom Brauchtum und der Tradition der einheimischen Bevölkerung erzählen. Überquere den Floriansplatz mit seinem Brunnen, an dem frühmorgens und am späten Nachmittag die Kühe auf ihrem Weg in die umliegenden Ställe eine Trinkpause einlegen. Jetzt biegst du rechts in die Prof.-Michael-Sachs-Straße ein. Wenige Meter weiter geht es über den Wankweg an den letzten Häusern am Berghang entlang hoch Richtung Tannenhütte. Nach ca. 10 Minuten erreichst du das Holzkreuz am Josefsbichl. Hier zweigst du links ab, auf den Weg Richtung St. Anton. An der Gaststätte vorbei, direkt am Weg hinab zur Wallfahrtskirche St. Anton lädt ein kleines Bächlein zum Verweilen ein. Der Weg führt dich hinter der Kirche wieder in den Ort, rechter Hand zweigt er über einen Abenteuerspielplatz ab. Am Bächlein entlang kommst du, vorbei an einer Kneipp-Anlage, in den Brunnhäuslweg und triffst hier wieder auf die Prof.-Michael-Sachs-Straße. Diesmal biegst du am Floriansplatz rechts in die Sonnenbergstraße ein und folgst dieser, bis du am Schäfflerbrunnen links in die historische Ludwigstraße einbiegen kannst. Ein paar Meter noch und du stehst vor dem Werdenfels Museum, rechts gelangst zu in die Badgasse und zurück zum Parkhaus.

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 

 

Tipp des Autors

Ein Bummel durch die historische Ludwigstraße sowie ein Besuch im Werdenfels Museum, das sich in einem ehemaligen Kaufmannshaus aus dem 17. Jahrhundert befindet, runden den Tag ab.

Parken

Tiefgarage Badgasse (P12), die ersten 2 Std. sind kostenlos

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Bus (Linien 1 und 2) Richtung Klinikum, Ausstieg Bagdasse / Werdenfels Museum.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Karte / Karten

Entdeckungstour Wasser, erhältich in der Tourist Information und unter www.gapa.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen