Entdeckungstour Wasser: Partnach - Wetterstein Route

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof Garmisch-Partenkirchen
  • leicht
  • 11,52 km
  • 4 Std.
  • 558 m
  • 1144 m
  • 702 m
  • 80 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Eine abwechslungsreiche Wanderung erwartet dich. Imposante Natureindrücke in der Partnachklamm machen diese Tour zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Eine abwechslungsreiche Wanderung erwartet dich. Imposante Natureindrücke in der Partnachklamm machen diese Tour zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Abwechslungsreich führt die Wanderung durch Wiesen und dichten Laubwald und bietet in der Partnachklamm spektakuläre Ausblicke auf Wasserfälle und Gumpen. Nach einem steileren Anstieg zur Partnachalm eröffnet sich dir ein traumhafter Blick auf das Wettersteinmassiv. Kurz vor dem Weiher an der Kochelberg Alm kommst du am linken Wegrand an einer gefassten Schwefelquelle vorbei. Sie ist an zusammengetragenen, aufgeschichteten, jedoch schon sehr mit Moos bewachsenen Steinen zu erkennen. Wenn du tief einatmest riechst du den intensiven Schwefelgeruch den das Wasser verströmt, das sich allerdings nicht zum Trinken eignet. Die Wanderung ist besonders für Familien mit älteren Kindern an warmen Sommertagen empfehlenswert.   Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.  

Abwechslungsreich führt die Wanderung durch Wiesen und dichten Laubwald und bietet in der Partnachklamm spektakuläre Ausblicke auf Wasserfälle und Gumpen. Nach einem steileren Anstieg zur Partnachalm eröffnet sich dir ein traumhafter Blick auf das Wettersteinmassiv. Kurz vor dem Weiher an der Kochelberg Alm kommst du am linken Wegrand an einer gefassten Schwefelquelle vorbei. Sie ist an zusammengetragenen, aufgeschichteten, jedoch schon sehr mit Moos bewachsenen Steinen zu erkennen. Wenn du tief einatmest riechst du den intensiven Schwefelgeruch den das Wasser verströmt, das sich allerdings nicht zum Trinken eignet. Die Wanderung ist besonders für Familien mit älteren Kindern an warmen Sommertagen empfehlenswert.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Anreise

Den Bahnhof im Rücken gehst du ein kurzes Stück die Bahnhofstrasse entlang und biegst rechts in die Partnachauenstraße ein. Dem Fußweg neben der Partnach folgend überquerst du nach ca. 10 Minuten eine Kreuzung. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Schornstraße) hältst du dich links bis nach wenigen Schritten der Partnachuferweg rechts abzweigt. Der Fußweg führt dich unter einer Eisenbahnbrücke hindurch in eine Wiesenlandschaft, in der im Sommer Pferde und Kühe weiden. Am Ende des asphaltierten Fußweges triffst du wieder auf die Partnach, dem du nun rechts Richtung Partnachklamm folgst. Spektakulär, mit gigantischen Ausblicken auf Wasserfälle und Wildwasser schlängelt sich der schmale Pfad durch die Klamm, bis er nach 800 Metern in einem Talkessel mündet. Hier laden Kiesbänke zum Verweilen ein. Eine Holzbrücke bringt dich trockenen Fußes über den Ferchenbach, rechter Hand überquerst du dann die aus dem Reintal kommende Partnach. In Serpentinen bringt dich der Weg zur Partnachalm, wo du die Möglichkeit zur Einkehr hast. Nach einer Stärkung geht es rechts weiter auf dem Fahrweg, auf dem im Winter das traditionelle Hornschlittenrennen ausgetragen wird, hinab bis zum Abzweig links zur Kochelbergalm. In leicht abfallendem Gelände wanderst du durch lichten Wald. Auf dem Abstecher zur Kochelbergalm, die sich hinter dem Weiher versteckt, wirst du lauthals von einer Schar Federvieh begrüßt. Laß dir auf der sonnigen Terrasse eine zünftige Brotzeit schmecken, bevor du wieder in den Ort hinabsteigst. Entlang des befestigten Bächleins geht es auf der Straße vorbei am Alpspitz-Wellenbad bis zur Riffelstraße. Hier rechts abbiegen und bis zur Olympiastraße vorgehen, links abbiegen und nach ein paar Metern siehst du rechter Hand die Bahnhofsunterführung.

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 

Tipp des Autors

Die Partnachklamm wirkt zu jeder Tages- und Jahreszeit ganz anders - immer ein beeindruckendes, wildes Naturschauspiel, das du dir nicht nur einmal ansehen solltest.

 

Parken

Großer Parkplatz vor dem Bahnhof (P4), kostenpflichtig

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen. Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Karte / Karten

Entdeckungstour Wasser, erhältich in der Tourist Information und unter www.gapa.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen