Historischer Rundgang durch Mittenwald

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Bahnhof Mittenwald
  • Ziel: Parkplatz Bahnhof Mittenwald
  • leicht
  • 2,44 km
  • 54 Min.
  • 13 m
  • 933 m
  • 915 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Geschichte erleben und sehen

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch Mittenwalds historische Sehenswürdigkeiten. Erleben Sie jahrhunderte alte Häuser und Kirchen mit bunten Lüftlmalereien, sowie die lebendige Kunst des Geigenbaus in einem Spaziergang.


Die Höhepunkte

  • Lüftlmalerei
  • Geigenbau
  • Kirche St. Peter und Paul

Die Tourenbeschreibung

Der Spaziergang durch Mittenwald beginnt am Bahnhofsplatz. Man folgt der Bahnhofstraße bis zur Bäckerei Rieger und biegt rechts ab in den Untermarkt. Auf Höhe der Gastronomie Mamma Lucia nimmt man die linke Abzweigung und sieht bereits auf der rechten Seite die erste Sehenswürdigkeit.
 
Ein bemaltes Wohnhaus, das in der 2. Hälfte des 19. Jh. von den Brandkatastrophen weitgehend verschont blieb. So wie der gesamte Ort besitzt auch der Untermarkt mehrere Häuser mit historischer Lüftlmalerei, wie hier das im 18. Jahrhundert bemalte „Haus Fürst“, auf dem Gottvater, Jesus Christus, Maria, Johannes und mehrere weitere Heilige dargestellt werden.
 
Weiter geht es über den Fritz Prölß Platz, benannt nach dem Ehrenbürger von Mittenwald, am Floß vorbei in die Ballenhausgasse. Die Ballenhausgasse gehört zu den ältesten Straßenzügen in Mittenwald. Hier findet man das Geigenbaumuseum und weitere farbenfrohe Werke an den Häusern, dessen Fassaden Szenen aus dem Christentum darstellen.

Ein paar Schritte entfernt befindet man sich bei einer weiteren Attraktion, der Kirche St. Peter und Paul, dem Wahrzeichen von Mittenwald. Direkt vor der Kirche betrachtet man das Matthias Klotz Denkmal, dem berühmten Geigenbauer, der die Geigenbautradition erstmals nach Mittenwald brachte.
 
Anschließend folgt man der Matthias-Klotz-Str. bis in den Ortsteil Gries. Hier geht man am Gasthaus Gries vorbei und hält sich links Richtung Kurpark Puit. Der Kurpark lädt zur kurzen Erholung am Fischweiher ein.
 
Zurück geht man wieder bis zum Gasthaus Gries und nimmt die rechte Abzweigung an der großen Holzgeige vorbei in die Stainergasse. Die Stainergasse führt direkt in den Obermarkt, der traditionellen Fußgängerzone von Mittenwald. Auch hier findet man einzigartige Lüftlmalereien an den Hausfassaden. Besonders herausstechend ist die Freskenmalerei des Traditionsgasthofes Alpenrose mit der Darstellung der 5 Sinne. Am Ende zweigt man rechts ab in die Hochstraße und spaziert entlang der Bahnhofsstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour.

Ihre Einkehrmöglichkeiten unterwegs

  • Gastronomie in Mittenwald

Parkmöglichkeiten

  • Parkplatz "P1" am Bahnhof in Mittenwald (kostenlos)
  • Parkplatz "P4" am Friedhof in Mittenwald (kostenlos)
Beste Jahreszeit
ganzjährig begehbar

Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch Mittenwalds historische Sehenswürdigkeiten. Erleben Sie jahrhunderte alte Häuser und Kirchen mit bunten Lüftlmalereien sowie die lebendige Kunst des Geigenbaus in einem Spaziergang.

Sicherheitshinweise
  • Lüftlmalerei
  • Geigenbau
  • Kirche St. Peter und Paul
Ausrüstung

Der Spaziergang durch Mittenwald beginnt am Bahnhofsplatz. Man folgt der Bahnhofstraße bis zur Bäckerei Rieger und biegt rechts ab in den Untermarkt. Auf Höhe der Gastronomie Mamma Lucia nimmt man die linke Abzweigung und sieht bereits auf der rechten Seite die erste Sehenswürdigkeit.
 
Ein bemaltes Wohnhaus, das in der 2. Hälfte des 19. Jh. von den Brandkatastrophen weitgehend verschont blieb. So wie der gesamte Ort besitzt auch der Untermarkt mehrere Häuser mit historischer Lüftlmalerei, wie hier das im 18. Jahrhundert bemalte „Haus Fürst“, auf dem Gottvater, Jesus Christus, Maria, Johannes und mehrere weitere Heilige dargestellt werden.
 
Weiter geht es über den Fritz Prölß Platz, benannt nach dem Ehrenbürger von Mittenwald, am Floß vorbei in die Ballenhausgasse. Die Ballenhausgasse gehört zu den ältesten Straßenzügen in Mittenwald. Hier findet man das Geigenbaumuseum und weitere farbenfrohe Werke an den Häusern, dessen Fassaden Szenen aus dem Christentum darstellen.

Ein paar Schritte entfernt befindet man sich bei einer weiteren Attraktion, der Kirche St. Peter und Paul, dem Wahrzeichen von Mittenwald. Direkt vor der Kirche betrachtet man das Matthias Klotz Denkmal, dem berühmten Geigenbauer, der die Geigenbautradition erstmals nach Mittenwald brachte.
 
Anschließend folgt man der Matthias-Klotz-Str. bis in den Ortsteil Gries. Hier geht man am Gasthaus Gries vorbei und hält sich links Richtung Kurpark Puit. Der Kurpark lädt zur kurzen Erholung am Fischweiher ein.
 
Zurück geht man wieder bis zum Gasthaus Gries und nimmt die rechte Abzweigung an der großen Holzgeige vorbei in die Stainergasse. Die Stainergasse führt direkt in den Obermarkt, der traditionellen Fußgängerzone von Mittenwald. Auch hier findet man einzigartige Lüftlmalereien an den Hausfassaden. Besonders herausstechend ist die Freskenmalerei des Traditionsgasthofes Alpenrose mit der Darstellung der 5 Sinne. Am Ende zweigt man rechts ab in die Hochstraße und spaziert entlang der Bahnhofsstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour.

Tipp des Autors
  • Gastronomie in Mittenwald
Parken
  • Parkplatz "P1" am Bahnhof in Mittenwald (kostenlos)
  • Parkplatz "P4" am Friedhof in Mittenwald (kostenlos)
Weitere Informationen

ganzjährig begehbar

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.