Joggend über Garmisch: Kramerplateauweg - Almhütte

Auf einen Blick

  • Start: Loisachbrücke / Parkplatz Wittelsbacher Park
  • leicht
  • 6,07 km
  • 37 Min.
  • 169 m
  • 800 m
  • 693 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Panoramaweg, horizontal zum Kramer auf gut gepflegten Wanderwegen ohne große Steigungen. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, die Tour auszuweiten oder zu verkürzen.

 

 

Du erlebst auf dieser Jogging-Strecke zunächst den alten Kern von Garmisch. Die Lüftlmalereien an den Hausfassaden mit oft verstecktem Symbolcharakter begleiten dich. Dann geht es ein Stück den Kramer hinauf, an dessen Südhang du zur Maximilianshöhe mit dem bekannten Ausflugslokal „Almhütte“ gelangst. Die Hütte ist wegen der Spezialität auch als Windbeutel-Alm bekannt. Auf dem Rückweg siehst du die Kriegergedächtniskapelle sowie die „Alte Kirche“ von Garmisch. In ihr kann man die wieder entdeckten Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert bestaunen, die lange vor dem bayerischen Barock entstanden sind, was einen solchen Fund nördlich der Alpen besonders interessant macht.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz läufst du nach rechts die Alleestraße entlang und überquerst nach rechts die Loisachbrücke. An der Bushaltestelle über die Fußgängerampel und leicht rechts in die Fürstenstraße. Nach einem ganz kurzen Stück geht es nach links in die Frühlingsstraße. Hier läufst du vorbei an den alten Bauernhäusern bis zur Kramerstraße, wo du rechts einbiegst. Geradeaus und der Rechtskurve folgend, der Straße „Am Feldkreuz“ entlang bis zum Wanderweg am Kramerplateau. Folge nun dem Weg zunächst nach rechts den Berg hinauf und nach kurzer Zeit links zur Maximilianshöhe. Am Berggasthof „Almhütte“ biegst du wieder nach links ab und umrundest die Maximilianshöhe, um danach auf demselben Teilstück des Kramerplateauweges wieder zurückzulaufen. Für den Rückweg geht es nun rechts zur Kriegergedächtniskapelle und dann über den Kramerhang bis zur Brauhausstraße. Unten angekommen wendest du dich nach rechts, über die Brauhausstraße, Lazarettstraße und die Fürstenstraße wieder bis zur Loisachbrücke. Wer sich richtig auspowern möchte kann noch bis zum Pflegersee laufen, folge einfach der Beschilderung zum "Pflegersee". Bis zum See sind es ca. noch 35 Minuten.

Ausrüstung

 Witterungsbedingte Funktionskleidung (Laufhose, Jacke), Laufschuhe, GPS-Gerät, Sonnenschutz, event. Trinkgurt, Zugspitz Arena Bayern-Tirol Card (Gästekarte)

 

 

Tipp des Autors

Für Nordic Walking bestens geeignet. 

Die Wege sind auch im Winter geräumt.

Der Kramerplateauweg über Garmisch ist im Sommer auch mit Kinderwagen und Rollstuhl befahrbar.

Die Wandmalereien in der "Alten Kirche" sind eine kleine Sensation.

 

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende Eschenlohe, weiter über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen und dann über die B23 nach Garmisch, weiter über die Burgstraße, an der Loisachbrücke (große Kreuzung) links in die Alleestraße abbiegen, nach ca. 200 m Parkplatz auf der linken Seite.

Von Mittenwald / Innsbruck kommend auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, die Hauptstraße entlang, an der fünften Ampel (-Kreuzung) links in die Hindenburgstraße abbiegen, an der nächsten Kreuzung wieder links, an der Bäckerei Müller nach rechts bis zur Alleestraße, Parkplatz auf der rechten Seite.

Von Reutte / Ehrwald / Tirol / Grainau über die B23 nach Garmisch-Partenkirchen, dem Straßenverlauf für lange Zeit folgen (Zugspitzstraße, Promenadestraße), an der Loisachbrücke rechts abbiegen, auf der Alleestraße nach ca. 200m Parkplatz auf der linken Seite.

Parken

Parkplatz am Wittelsbacher Park (P1).

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen.

Weiter mit dem Ortsbus (Linien 5) bis Loisachbrücke.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Weitere Informationen

www.gapa.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.