Oberhalb von Garmisch-Partenkirchen auf dem Kramerplateauweg

Auf einen Blick

  • Start: Loisachbrücke / Parkplatz Wittelsbacher Park
  • leicht
  • 7,93 km
  • 2 Std. 45 Min.
  • 198 m
  • 801 m
  • 693 m
  • 80 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Schöner Panoramaweg am Fuße des Kramer auf gut gepflegten Wanderwegen ohne große Steigungen. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, die Tour mit verschiedenen Abstiegsmöglichkeiten zu verkürzen. Schöner Panoramaweg am Fuße des Kramer auf gut gepflegten Wanderwegen ohne große Steigungen. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, die Tour mit verschiedenen Abstiegsmöglichkeiten zu verkürzen.

Du erlebst auf dieser Wanderung den alten Kern von Garmisch. Hier solltest du dir vor allem für die Lüftlmalereien an den Hausfassaden viel Zeit nehmen, um die Details und den oft versteckten Symbolcharakter der Gemälde zu entdecken. Dann geht es ein Stück den Kramer hinauf, an dessen Südhang du zur Maximilianshöhe mit dem bekannten Ausflugslokal „Almhütte“ gelangst. Auf dem Rückweg siehst du die Kriegergedächtniskapelle sowie die „Alte Kirche“ von Garmisch. In ihr kann man die wieder entdeckten Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert bestaunen, die lange vor dem bayerischen Barock entstanden sind, was einen solchen Fund nördlich der Alpen besonders interessant macht.   Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Du erlebst auf dieser Wanderung den alten Kern von Garmisch. Hier solltest du dir vor allem für die Lüftlmalereien an den Hausfassaden viel Zeit nehmen, um die Details und den oft versteckten Symbolcharakter der Gemälde zu entdecken. Dann geht es ein Stück den Kramer hinauf, an dessen Südhang du zur Maximilianshöhe mit dem bekannten Ausflugslokal „Almhütte“ gelangst. Auf dem Rückweg siehst du die Kriegergedächtniskapelle sowie die „Alte Kirche“ von Garmisch. In ihr kann man die wieder entdeckten Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert bestaunen, die lange vor dem bayerischen Barock entstanden sind, was einen solchen Fund nördlich der Alpen besonders interessant macht.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Anreise

Vom Parkplatz gehst du die Alleestraße entlang bis zur Loisachbrücke. An der Bushaltestelle überquerst du zunächst die Promenadestraße und gehst anschließend rechts über die Loisachbrücke. Nach einem kurzen Stück entlang der Fürstenstraße gehts nach links in die Frühlingsstraße bis zur Kramerstraße, hier rechts einbiegen. Geradeaus und der Rechtskurve folgend der Straße „Am Feldkreuz“ entlang bis zum Wanderweg am Kramerplateau. Folge dem Weg zunächst nach rechts den Berg hinauf und nach kurzer Zeit links zur Maximilianshöhe. Am Berggasthof „Almhütte“ biegst du wieder nach links ab und umrundest die Maximilianshöhe, um danach auf demselben Teilstück des Kramerplateauweges wieder zurückzulaufen. Für den Rückweg geht es nun rechts zur Kriegergedächtniskapelle und dann über den Kramerhang bis zur Brauhausstraße. Unten angekommen wendest du dich nach rechts über die Brauhausstraße, Lazarettstraße und die Fürstenstraße wieder zurück bis zur Loisachbrücke.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk.

 

Tipp des Autors

Die Wandmalereien in der "Alten Kirche" sind eine kleine Sensation.

 

Parken

Parkplatz am Wittelsbacher Park (P1 und P2)

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linien 3 und 5) bis Loisachbrücke.

 

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

 

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen