Rodelvergnügen am Eckbauer

Auf einen Blick

  • Start: Olympia Skistadion
  • mittel
  • 4,88 km
  • 45 Min.
  • 493 m
  • 1225 m
  • 725 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Hier kommt jeder, auch ohne mühsamen Aufstieg, in den Genuss von Rodelspaß. Die Eckbauerbahn trägt dich auf 1230 m hinauf, wo du vor deiner Abfahrt noch die schöne Aussicht genießen kannst.

Hier kommt jeder, auch ohne mühsamen Aufstieg, in den Genuss von Rodelspaß. Die Eckbauerbahn trägt dich auf 1230 m hinauf, wo du vor deiner Abfahrt noch die schöne Aussicht genießen kannst.

 

Vom Olympia-Skistadion geht es mit den historischen Gondeln zur Bergstation der Eckbauerbahn, oben angekommen kannst du eine schöne Aussicht genießen. Schlitten, Minibobs, ruckXbob und Snowbikes kannst du dir an der Talstation ausleihen. Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Vom Olympia-Skistadion geht es mit den historischen Gondeln zur Bergstation der Eckbauerbahn, oben angekommen kannst du eine schöne Aussicht genießen. Schlitten, Minibobs, ruckXbob und Snowbikes kannst du dir an der Talstation ausleihen.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

 

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Anreise

Direkt am Parkplatz des Olympia Skistadions ist die Talstation der Eckbauerbahn, mit der du bequem auffahren kannst. Von der Bergstation geht es über flache und steile Passagen, direkt die Piste entlang bis ins Tal. Bestimmt wirst du mehr als einmal hinunter rodeln wollen.

Sicherheitshinweise

Auf der Piste auf andere Wintersportler achten.

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Achte auf ein gutes Schuhwerk mit Profilsohle.
Trage einen Helm und Skibrille!

Ausrüstung

Bob oder Schlitten, wettergerechte Kleidung für den Schnee (am Besten im Zwiebellook), Mütze bzw. Helm und Skibrille, Knöchelhohe Wanderschuhe, Spikes, Rucksack mit Umziehwäsche. eventl. kleiner Snack und ein Getränk. Erste-Hilfe Set, Für spätere Abfahrten in der Dunkelheit, Stirnlampe nicht vergessen.

Die Eckbauerbahn verleiht Schlitten, Minibobs, ruckXbobs und Snowbikes.

Tipp des Autors

Neben der Bahn bietet sich der Sommerweg auch als schöne, nicht zu lange Schneeschuhwanderung, die auch nicht so geübten Tourengehern viel Freude macht. Das Olympiahaus direkt im Olympia-Skistadion bietet sich zur gemütlichen Einkehr. Wer noch Zeit und Laune hat, sollte unbedingt die neue Skischanze mit ihrer futuristischen Architektur besichtigen. Es werden regelmäßig samstags um 15 Uhr Führungen durchgeführt (Anmeldung in der Tourist Information Garmisch-Partenkirchen Te: +49 8821 180 700).

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße durch den Ort hindurch folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion beachten.

Von Mittenwald / Innsbruck auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, gleich am Ortseingng die erste Abzweigung links nehmen und der Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Von Reutte / Ehrwald / Tirol / Grainau kommend über die B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und der Beschilderung nach Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck folgen. Am Ortsausgang ist der Weg zum Olympia Skistadion ebenfalls beschildert.

Parken

Am Olympia Skistadion (P13), zum Teil kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linien 1 und 2) bis Olympia Skistadion.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000) und die Karte „Sport & Wintergaudi“ erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000)

Weitere Informationen

www.gapa.de, www.eckbauerbahn.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen