Themenweg - Wiesen Klimarunde

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Dorfweiher, Altenau
  • Ziel: Parkplatz Dorfweiher, Altenau
  • leicht
  • 5,79 km
  • 1 Std. 30 Min.
  • 61 m
  • 890 m
  • 831 m
  • 80 / 100
  • 10 / 100

Beste Jahreszeit

Sind unsere Wiesen und Weiden durch den Klimawandel gefährdet? Wir wirkt der Klimawandel sich auf die jahreszeitlichen Rhythmen der Natur aus und wie können sich Tiere und Pflanzen an die Veränderungen anpassen? Und was bedeutet das alles eigentlich für uns Menschen? Wie beeinflusst die Landwirtschaft das Klima und sind Kühe wirklich „Klimakiller“? Der Rundweg bietet eine Entdeckungsreise im Naturpark, auf der die Zusammenhänge von  Grünlandwirtschaft und Klimawandel sichtbar werden. Es gibt heimische und zugewanderte Gewinner und Verlierer des Klimawandels und man erfährt, wie Mensch und Natur sich anpassen und was jeder selbst zum Klimaschutz beitragen kann.

Auf vier Stationen kann jeder selbst Erfahrungen sammeln: den Klimawandel erklingen lassen, im phänologischen Garten die aktuelle Jahreszeit anhand der Pflanzen bestimmen, ein kleines Landart-Projekt mit der Hummel und Sand austesten oder die Landschaft durch die Brille verschiedener Akteure wie Landwirte oder Touristen sehen. 

Naturpark Ammergauer Alpen

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Dorfweiher geht es Richtung Bahnhof in Altenau zur ersten Station in der Wurmansauer Straße 13, wo die erste Station „Klingender Klimawandel“ ist. Folgen Sie dem Schild mit der schwarzen Kuh auf lila Hintergrund, dem Symbol der Wiesen-Klimarunde. Der Weg verläuft an der Station 2 „Klima-Streuobstwiese“ vorbei unter der Unterführung nach Wurmansau. Von dort geht es entlang des Wiesmahdwegs zur dritten Station „Grünland im Gleichgewicht“. Kurz nach der dritten Station Richtung Bundesstraße abbiegen und diese überqueren, um dann zur vierten Station „Streuwiesen und Almen“ zu gelangen. Von dort ist der Ausgangspunkt des Rundweges in Altenau schon sichtbar.

Dauer des Rundganges: ca. 2 - 3 Std. (bei Besichtigung aller Stationen, reine Gehzeit ca. 1.15 Std.)

Unsere Empfehlung: Nie mehr verlaufen - Wir empfehlen die kostenlose App "Zugspitz Region" u. a. mit GPX-Tracks zu allen Touren in der Region

Sicherheitshinweise

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.

Ausrüstung

Mit der perfekten Ausrüstung wird Ihr persönlicher Wandergenuss im Naturpark Ammergauer Alpen unvergesslich. Besuchen Sie die neuen Testcenter in der Kur- und Touristinformation in Bad Bayersoien oder in Oberammergau beim Drahtesel Verleih Lukas Spindler und leihen Sie kostenlos das neueste Outdoorequipment aus:

 

  • GPS-Geräte
  • Rucksäcke
  • Kindertragen, Kinderjacken
  • Multifunktionsjacken
  • Wanderschuhe
  • Stöcke
  • Ferngläser
  • Tourensoftware
  • Schneeschuhe
  • Trekking-Schirme

 

Die Best of Wandern Testcenter finden Sie in:

Kur- und Touristinformation Bad Bayersoien

Adresse: Dorfstr. 45 - 82435 Bad Bayersoien

Tel.: +49 8845 7030 620

Drahtesel Verleih Lukas Spindler

Adresse: Theaterstraße 2 - 82487 Oberammergau

Tel.: +49 172 7228493

www.bikeverleih-oberammergau.de

Infos unter: www.ammergauer-alpen.de/testcenter

Tipp des Autors

Eine Einkehr im Gasthof „Ammertaler Hof“ in Wurmansau mit Biergarten empfiehlt sich zur Stärkung.

Anfahrt

A95, B23 über Ettal und Oberammergau nach Altenau

Parken
Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle: Altenau Säge

9606 Garmisch-Partenkirchen - Oberammergau - Wieskirche - Füssen

 

Zughaltestelle: Bahnhof Altenau

Zugverbindung Murnau - Oberammergau

 

Gäste der Ammergauer Alpen Region fahren mit der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard kostenlos mit dem Bus und Bahn.

e-Car-Sharing im Naturpark Ammergauer Alpen

Wegbelege

  • Asphalt (70%)
  • Schotter (11%)
  • Wanderweg (19%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.