Über die Esterbergalm auf den Wank

Auf einen Blick

  • Start: Wankbahn Parkplatz
  • Ziel: Wankbahn Parkplatz
  • schwer
  • 15,82 km
  • 6 Std. 40 Min.
  • 1208 m
  • 1775 m
  • 729 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Wir wandern auf einen der beliebtesten Berge Garmisch-Partenkirchens und der Voralpen.

Der Wank zählt zu den beliebtesten Ausflugsbergen Garmisch-Partenkirchens. Auf seinem Gipfel erlebst du ein herausragendes Panorama, das dich auf das gesamte Wettersteingebirge auf der einen und weit bis ins Voralpenland auf der anderen Seite blicken lässt.

Wer den etwas weniger bekannten Weg über die Esterbergalm zum Wankgipfel wählt, genießt auf weiten Strecken des Weges Ruhe und Beschaulichkeit bevor er am Wankgipfel dann wieder auf fröhliche Wandergruppen stößt.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Parkplatz der Wankbahn in Garmisch-Partenkirchen. Hier kannst du dich zuerst an der großen Infotafel orientieren. Nun folgst du der Fahrstraße vorbei am Klettergarten und der Daxkapelle zur Esterbergalm. Außer im November ist die Alm das ganze Jahr über geöffnet. Hier kannst du eine kurze Rast einlegen, bevor du den folgenden Anstieg zum Gipfel des Wank antrittst und hierbei immerhin knapp 500 Höhenmeter überwindest.

Der Anstieg erfolgt über einen schmalen, im Zickzack verlaufenden, Weg über den Ameisenberg, dessen Grat du das letzte Stück bis zum Wankgipfel entlang gehst. Das Gipfelkreuz des Ameisenbergs, wo du eine herrliche Aussicht bis weit ins Alpenvorland hinein genießen kannst, steht rechts oberhalb.

Nach wenigen hundert Metern Weg gelangst du nun zum Wankgipfel und zum Wank-Haus, wo du gemütlich einkehren kannst.

Den Abstieg beginnst du gleich neber der Bergstation und folgst dem Weg bergab zur Eckenhütte. Weiter verläuft der Weg über die Tannenhütte und die Wasserfälle am Kesselgraben. Über die Wallfahrtskapelle St. Anton und einem Teil vom Philosophenweg kommst du nun wieder zurück zur Wankbahn Talstation, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Sicherheitshinweise

Ab der Esterbergalm verläuft die Wanderung auf einem recht schmalen Weg. Hier ist Trittsicherheit gefragt.

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 

Tipp des Autors

Die Esterbergalm ist Weidegebiet für Pferde und Jungrinder.

Das Deckenfresko der Wallfahrtskirche St. Anton Kirche malte Johannes Evangelist Holzer um 1736. 

 

 

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, der Beschilderung Ortsteil Partenkirchen folgen und kurz nach dem Ortseingang links zur Wankbahn (beschildert).

Von Innsbruck / E533 Mittenwald kommend die B2 durch Garmisch-Partenkirchen hindurch Richtung München bis kurz vor Ortsende rechts zur Wankbahn ausgeschildert wird.

Von Reutte / Ehrwald die B23 nach Garmisch-Partenkirchen, durch den Ort hindurch immer der Beschilderung Partenkirchen folgen. An der Rathauskreuzung links Richtung München abbiegen. Kurz vor Ortsende ist rechts zur Wankbahn ausgeschildert.

Parken

Wankbahn Parkplatz

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Wochenende gibt es umsteigefreie ICE-Verbindungen zwischen Garmisch-Partenkirchen und Städten wie Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt oder Nürnberg. Die Regionalbahn ab München fährt zudem stündlich in die bayerische Alpenregion.

Komfortabel fährst du auch mit den Fernbussen von Flixbus. Die Busse der Linie 040 verkehren täglich achtmal auf direktem Wege von und nach München und Innsbruck. Fünfmal täglich sogar ohne Umstieg! 

Das Urlaubsparadies in den Alpen ist tausende Kilometer entfernt? Dann ist eine Reise mit dem Flugzeug ideal! Einfach den nächstgelegenen Zielflughafen München oder Innsbruck auswählen und Flug buchen. Von dort aus geht es mit Bus oder Bahn problemlos nach Garmisch-Partenkirchen.

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000).

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.