Vom Kreuzeck über den Hausberg hinab ins Loisachtal

Auf einen Blick

  • Start: Bergstation der Kreuzeckbahn
  • Ziel: Talstation der Kreuzeckbahn
  • 11,76 km
  • 3 Std. 45 Min.
  • 316 m
  • 1638 m
  • 754 m
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Schöne, richtig lange Rundtour vom Kreuzeck hinunter über den Hausberg. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten machen diese Walking-Strecke zu einem Bergausflug mit Stecken.

 

Hier startest du auf 1.650 m Höhe an der Bergstation der Kreuzeckbahn und durchquerst immer im Bergwald walkend das Classic-Gebiet über Hausberg und Bayernhaus bis hinunter zur Kochelbergalm. Von hier führt dich der Weg über den idyllischen Riessersee und die Aule-Alm wieder zum Ausgangspunkt. Eine schöne Rundtour mit einigem an Höhenmetern und romantischen Waldwegen.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Mit der Kreuzeckbahn fährst du hinauf auf das 1.650 m hohe Kreuzeck. Zuerst walkst du direkt von der Bergstation über einen kleinen Rücken hinweg und biegst nach ein paar Metern nach links Richtung Kreuzalm / Hausberg ab. Dieser Weg führt dich bergab zur Kreuzalm. Direkt unterhalb der Alm zweigst du nach links unten ab und folgst der Beschilderung "Fußweg zum Hausberg". Jetzt geht es durch einen dichten Bergwald immer leicht abwärts. Später querst du die Skipiste an der Tröglhütte. Von hier geht es nun fast eben bis zum Garmischer Haus am Hausberg. Hinter dem Garmischer Haus geht es weiter Richtung Bergstation der Hausbergbahn (nur Winterbetrieb). Vor der Bergstation orientierst du dich leicht rechts und folgst dem Fußweg, der wieder in den Wald hinein führt. Jetzt sind es nur noch ein paar Minuten bis du am Bayernhaus ankommst. Am Bayernhaus geht der Weg weiter bis zur Kochelbergalm. Nach der Alm führt der Weg rechts wieder in Richtung Hausberg und ca. 500 m weiter zweigt nochmals rechts der Höhenweg zum Riessersee ab. Der Weg kreuzt kurz darauf die Skiabfahrt. Am Riessersee angekommen kannst du dem Uferweg entweder rechts oder links um den See folgen. Am See-Ende führt ein Waldweg rechts weiter zur Aule-Alm und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

Sicherheitshinweise

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Walkingschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, eventl. Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set, Zugspitz Arena Bayern-Tirol Card (Gästekarte)

Tipp des Autors

Die Tourist Information in Garmisch-Partenkirchen bietet geführte Touren mit ausgebildeten Trainern für jede Altersgruppe. Anmeldung unter Tel: +49 8821 180 7736.

Einkehrmöglichkeiten in der Kreuzalm, Garmischer Haus und Drehmöser 9 am Hausberg (beide nur Winterbetrieb) und im Bayernhaus.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter auf der B2 nach Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Farchanter Tunnel der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen, durch Garmisch hindurch und am Ortsende bei den Kasernen der Beschilderung Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn nach links folgen. Die Straße führt dich direkt zur Talstation der Kreuzeckbahn.

Von Mittenwald auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, an der Rathauskreuzung (dritte Ampel) links, der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen, nahe dem Ortsausgang zur Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn.

Über die B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der ersten Ampel rechts abbiegen und der Beschilderung zur Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn folgen.

 

Parken

Großer Parkplatz bei den Talstationen (P9).

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen.

Direkt hinter dem Bahnhof der Deutschen Bahn liegt der Bahnhof der Zugspitzbahn. Stündlich fährt – abgestimmt auf den Fahrplan der Deutschen Bahn – die Zugspitzbahn Richtung Grainau. Hier fährst Du bis zur Haltestelle Kreuzeckbahn/Alpspitzbahn

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen. 

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte und "Nordic Walking Führer" erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus oder unter www.gapa.de.

Weitere Informationen

www.gapa.de

www.zugspitze.de (für Bergbahnzeiten)

www.drehmoeser9.de

www.garmisch-bayernhaus.de

www.garmischer-haus.de

 

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.