Wanderung durch die Partnachklamm und zurück über Graseck

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz (P13) am Olympia Skistadion
  • leicht
  • 5,85 km
  • 1 Std. 52 Min.
  • 288 m
  • 899 m
  • 730 m
  • 100 / 100
  • 10 / 100

Beste Jahreszeit

Diese leichte Rundwanderung führt dich durch die imposante Natur der Partnachklamm und ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Diese leichte Rundwanderung führt dich durch die imposante Natur der Partnachklamm und ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Sie ist ein echtes Erlebnis, denn die wildromantische Partnachklamm ist einmalig. Diese Wanderung kann wirklich jeder - auch mit Kindern - unternehmen. 1912 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt. Sie zieht mit ihren wilden tosenden Wasserfällen, Stromschnellen und Gumpen jeden in ihren Bann. Auf rund 800 m hat sich der Wildbach Partnach ein bis zu 80 m tiefes Bett in den Fels gegraben und so eine der schönsten Klammen im Alpenraum geschaffen. Direkt am Wasser liegt der Steig, der durch die Partnachklamm führt. Einst waren hier nur trittsichere Holzarbeiter, Jäger und Forstleute unterwegs, doch als Anfang des 20. Jhd. immer mehr Touristen in die Region kamen, wurde dieser Durchgang ausgebaut und vor allem sicherer gemacht.   Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Sie ist ein echtes Erlebnis, denn die wildromantische Partnachklamm ist einmalig. Diese Wanderung kann wirklich jeder - auch mit Kindern - unternehmen. 1912 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt. Sie zieht mit ihren wilden tosenden Wasserfällen, Stromschnellen und Gumpen jeden in ihren Bann. Auf rund 800 m hat sich der Wildbach Partnach ein bis zu 80 m tiefes Bett in den Fels gegraben und so eine der schönsten Klammen im Alpenraum geschaffen. Direkt am Wasser liegt der Steig, der durch die Partnachklamm führt. Einst waren hier nur trittsichere Holzarbeiter, Jäger und Forstleute unterwegs, doch als Anfang des 20. Jhd. immer mehr Touristen in die Region kamen, wurde dieser Durchgang ausgebaut und vor allem sicherer gemacht.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Anreise

Du beginnst deine Wanderung zur Partnachklamm am Olympia Skistadion und folgst der Straße entlang der Partnach flussaufwärts. Rechts am Wegrand stehen Kreuze, die an die Verunglückten erinnern. Auf dem weiteren Weg passierst du bald die Talstation der Seilbahn zum Graseck. Kurz dahinter führt dich nun ein asphaltierter Pfad bis zum Eingang der Partnachklamm. Jetzt führt dich der Weg immer direkt an der Partnach entlang, über Stege, durch Tunnel und Galerien, immer gut gesichert und mit beeindruckenden Ausblicken in die tief eingeschnittene Klamm und hinauf nach ganz oben, wo sich das Sonnenlicht in den sprühenden und tropfenden Wassern bricht. Am Ende der Klamm öffnet sich die Partnach zu einem breiten Flusstal, das du von einer Bank aus betrachten kannst, bevor du umkehrst und auf der gleichen Route zurück zum Ausgangspunkt am Stadion wanderst. Die abwechslungsreichere Alternative ist der Weg über Graseck. Hierzu wanderst du noch ein kleines Stück nach dem Klammende geradeaus, bis nach links oben ein Weg mit der Beschilderung Eckbauer / Graseck abzweigt. Diesem Anstieg folgst du und gelangst oben zu den Höfen von Graseck. Hier kannst du schön einkehren und die wohlverdiente Pause genießen. Zurück geht es der Fahrstraße entlang aus Graseck heraus in steilen Serpentinen wieder hinunter bis du auf den Weg durch die Wildenau gelangst, den du bereits zum Hinweg genommen hast. Jetzt ist der Weg zum Olympia Skistadion ja bekannt und nicht mehr weit.

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz

Tipp des Autors

Die Partnachklamm wirkt zu jeder Tages- und Jahreszeit ganz anders - immer ein beeindruckendes, wildes Naturschauspiel, das du dir nicht nur einmal ansehen solltest.

Der Eintritt in die Partnachklamm ist kostenpflichtig.

Parken

Parkplatz am Olympia Skistadion (P13), teilweise kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen.

vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen weiter mit dem Ortsbus (Linie 1 oder 2) bis zum Olympia Skistadion.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

 

 

Karte / Karten

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

 

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen