Sebastianskapelle

Auf einen Blick

  • Garmisch-Partenkirchen

Die Entstehung der Sebastianskirche geht auf die Pest während des Dreißigjährigen Krieges (1618 - 1648) zurück.
Die Partenkirchner hatten große Angst vor dieser ansteckenden Krankheit. Darum haben sie die Pesttoten nicht auf dem Friedhof rund um die Pfarrkirche im Ortskern beerdigt, sondern auf einem eigenen Pestfriedhof (1634) außerhalb des Ortes.
Drei Jahre später wurde im Jahr 1637 der Grundstein für die Sebastianskirche gelegt, zu Ehren der Pestpatrone dem Hl. Sebastian und dem Hl. Rochus.

Wie ein Fels in der Brandung mahnt die Kapelle an der Ludwigstraße zur Buße und Einkehr. An traurige, zum Glück längst vergangene Zeiten, erinnert der ehemalige Pestfriedhof, der hinter der Kapelle liegt.

Ludwigstraße

82467 Garmisch-Partenkirchen

Deutschland



Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.