Die Olympiaroute

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz am Olympia Skistadion
  • mittel
  • 9,19 km
  • 2 Std. 15 Min.
  • 258 m
  • 926 m
  • 705 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Ein abwechslungsreicher kulturhistorischer Spaziergang erwartet dich und versetzt dich in die Zeit der Olympischen Winterspiele von 1936.

Vom 6. bis 16. Februar 1936 fanden in Garmisch-Partenkirchen die IV. Olympischen Winterspiele statt. Die meisten der historischen Stätten werden heute noch genutzt und sind zu besichtigen, auch wenn sich deren Aussehen im Laufe der Zeit verändert hat.

Das Olympia Skistadion war prächtige Kulisse für die Eröffnungs- und Abschlussfeier. Links oberhalb der kleinen Schanze brannte zum ersten mal ein Olympisches Feuer. Hier wurde unter anderem der Spezialsprunglauf auf der großen Olympiaschanze (damals noch eine Holzkonstruktion) ausgetragen. Am Hang rechts hinter dem Stadion, dem Gudiberg, fanden die Slaloms der Alpinen Kombination statt.

Das 1936 noch nicht überdachte Olympia-Eisstadion war eines der ersten Kunsteisstadien. Über 10.000 Zuschauer fanden darin Platz und verfolgten begeistert die Eiskunstlaufwettbewerbe. Im Paarlauf gewann Deutschland mit Maxie Herber und Ernst Baier die Goldmedaille.

Der Riessersee wurde 1936 für die Olympischen Winterspiele zu einem Eissportplatz ausgebaut, der zur Austragung der Eisschnellläufe und der Vorrundenspiele im Eishockey diente. Seit 1910 bestand am oberen Ende des Sees eine Bobbahn. Für die Kurven der Natureisbahn wurden Eisquader aus dem Eis des Riessersees herausgesägt und zusammengefügt. Berühmt-berüchtigt war die Bayernkurve im mittleren Streckenabschnitt, Teile des früheren Bahnverlaufs sind heute noch gut zu erkennen.

An der Talstation der Kreuzeckbahn befindet sich das Ziel der Olympia-Abfahrtsstrecke. Bei den Herren führte die Abfahrtsstrecke vom Kreuzjoch zur Talstation der Kreuzeckbahn und war 3,8 km lang. Auf der um 0,5 km kürzeren Damenabfahrt gewann die Deutsche Christl Kranz die Kombination, die Silbermedaille holte die Lokalmatadorin Käthe Grasegger vom hiesigen Skiclub Partenkirchen.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

.

Weitere Informationen

Anreise

Das Skistadion im Rücken folgst du vom Haupteingang aus einem asphaltierten Weg durch die Wiesen, der nach ein paar Metern in westlicher Richtung abzweigt. Heustadel und Weidefläche zur Linken wanderst du gemütlich auf einem gut ausgebauten Weg, bis du nach ca. 20 Minuten am Bahnübergang rechts zum heutigen Olympia-Eissport-Zentrum abbiegst.

Zurück auf dem Wanderweg führt dich der Weg rechts an der Talstation der Hausbergbahn vorbei. Am Hinweisschild "Riessersee" biegst zu links an der Wandertafel in einen Waldweg ab, der dich nach einem kurzen Anstieg zum herrlich gelegenen Riessersee bringt. Hier kannst du die historische Bobbahn besichtigen. Von der Zielkurve am anderen Ende des Sees aus, gehst du links nach oben bis zum Start. Hinweisschilder weisen dir den Weg. Auf dem Rückweg biegst du bei der Forststraße links ab und kommst nach ca. 300 Metern zu den Überresten des Schrägaufzuges für die Bobs. Gleich daneben befindet sich der Bobschuppen. Weiter geht´s ca. 25 Minuten auf der Forststraße bis zur Talstation der neuen Kreuzeckbahn.

Zurück zum Ausgangspunkt am Olympia Skistadion kommst du entweder mit dem Ortsbus (Linie 1 und 2) oder du folgst der Beschreibung in umgekehrter Richtung.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Tipp des Autors

Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, besichtigt die Sportstätten einzeln. Die prickelnde Faszination des Skispringens spürst du samstags bei Führungen auf die Skisprungschanze, im original Bobschuppen von 1936 werden jeden Donnerstag Führungen angeboten. Anmeldung und Infos in der Tourist Information unter 08821-180 700. Es gibt viel Interessantes zu entdecken!

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion beachten.

Von Mittenwald auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, erste Abzweigung links, der Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Über die B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (St.-Martin-Straße, Bahnhofstraße). An der Rathaus-Kreuzung rechts abbiegen und auf der Hauptstraße bleiben, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Parken

Parkplatz am Olympia Skistadion (P13), teilweise kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen weiter mit dem Ortsbus (Linie 1 oder 2) bis zum Olympia Skistadion.

Karte / Karten

Entdeckungstour Olympia, erhältich in der Tourist Information und unter www.gapa.de

Weitere Informationen

www.gapa.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.