Enning-Alm

Auf einen Blick

  • Start: Rathaus ; Am Gern 1
  • Ziel: Enning-Alm
  • schwer
  • 31,27 km
  • 4 Std. 12 Min.
  • 1040 m
  • 1555 m
  • 672 m
  • 60 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Wanderung zur Enning-Alm, der Sommerweide des Jungviehs.

Bergtour - gute Ausrüstung und Kondition unbedingt erforderlich. Die Enning-Alm ist die Sommerweide des Garmischer Jungviehs. Sie wandern vom Rathaus los, links an der Kirche vorbei und die Schulstraße entlang, bis Sie zu den Wiesen kommen. Dort folgen Sie dem Weg durch die Wiesen zum Waldsaumweg, dem Sie nach rechts aufwärts folgen. Bald haben Sie den "Scherer-Jackl" erreicht, eine Kurve, bei der am 24. Dezember 1913 ein Farchanter Bauer mit seinem Pferdefuhrwerk ums Leben kam. Ein "Marterl" am Wegesrand zeugt heute noch davon.Nun geht es weiter bergauf. Nach 40 Minuten erreichen sie die Reschbergwiesen. An der Gabelung der Forststraße im Reschberg folgen Sie der Forststraße nach links, bis diese eine scharfe Linkskurve macht. Hier beginnt der Steig, dem Sie folgen. Diser Steig ist anfangs etwas nass und grob, wird jedoch im weiteren Verlauf trocken und schöner. Dieser Steig führt immer etwas oberhalb des Lahnewiesgrabens aufwärts. Nach weiteren ca. 1,5 Stunden durchqueren Sie eine sehr moosige Wiese, bald erreichen Sie eine Forststraße, der Sie aufwärts folgen. Nach einer langen Rechtskurve zweigt nach links ein Steig ab, der Sei in 10 Minuten zur Enningalm bringt. Zurück geht es über die Forststraße.

Weitere Informationen

Tipp des Autors

Farchant

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.