Felsenkanzel am Kramer

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Friedhof Garmisch-Partenkirchen
  • Ziel: Parkplatz, Friedhof Garmisch-Partenkirchen
  • mittel
  • 8,16 km
  • 1 Std. 30 Min.
  • 530 m
  • 1224 m
  • 694 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Abgespeckte Königsstandtour.

Dir sind knapp 800 Höhenmeter am Stück noch zu viel? Du möchtest aber trotzdem nicht auf das wunderschöne Bergpanorama des Kramers verzichten?

Dann bist du mit dieser Tour Goldrichtig.

Dich erwarten auf den 4,5 kilometern bergauf satte 530 Höhenmeter auf Naturpfaden und Schotterwegen verbunden mit einmaligen Weitblicken.

Benedikt Staubitzer

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Deine Tour beginnt am Parkplatz des Garmischer Friedhofs. Du läufst in Richtung Westen los, vorbei an der "Bayernhalle" direkt in den ersten kurzen Anstieg. Nach 200 Metern biegst du rechts auf den Schotterweg ab, von nun an hast du eine 400 Meter lange Strecke mit angenehmer Steigung vor dir.

An der Weggabelung angekommen laufe weiter Bergauf in Richtung Kellerleitensteig.

Ab hier geht es auf einem schönen Naturpfad weiter, gespickt mit Stufen, Wurzeln, Schotter, Bergauf- und Flachpassagen. Sobald du die kommenden 850 Meter und 100 Höhenmeter auf dem Steig hinter dir gelassen hast, halte dich links in Richtung „Grasberg“, hier kannst du etwas verschnaufen, denn du hast bis zum Forstweg ein entspanntes Stück vor dir.

Sobald du die Kreuzung zur Forststraße erreichst, biege rechts ab und genieße von nun an die kontinuierliche Steigung. Die knapp 100 Höhenmeter zur St. Martinshütte sind schnell gemeistert.

Folge der Beschilderung in Richtung „Königsstand“ und halte dich rechts. Auf dem Kramersteig hast du nun 170 Höhenmeter vor dir die dich zur Felsenkanzel führen. Dich erwartet ein einzigartiger Blick über Garmisch-Partenkirchen und belohnt dich für deine Mühen.

Nach einer kurzen Rast kannst du nun den Rückweg antreten. Dieser führt dich fast auf derselben Strecke wieder hinunter ins Tal. Dein Bergab-Flow wird nicht von irgendwelchen Abzweigungen gestört, folge einfach dem Weg bis kurz vor die Kriegergedächtniskapelle, halte dich dort links, dann kommst du direkt zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

Achte bei den Anstiegen darauf das du viele kleine Schritte machst, damit regulierst du deinen Puls sowie die Atmung und du hast noch genug Sauerstoff im Gehirn zur Verfügung, um das beeindruckende Panorama zu genießen.

Ausrüstung

Auf dieser Tour benötigst du geeignete Schuhe und Stecken. Es sollten Trailrunning Schuhe sein. Stecken empfehle ich dir auch, diese entlasten die Beine auf dem Weg nach oben und geben dir mehr Sicherheit bergab.

Trinken ist während dem Sport wichtig. Gerade auf dieser Tour, es geht lange Bergauf, ist es wichtig, dass du etwas zu trinken dabeihast.

Dir fehlen noch Ausrüstungsgegenstände oder du bist noch auf der Suche nach einem bestimmten Ausrüstungsgegenstand?

Kein Problem, schau bei unseren Partnern (link hinterlegen) vorbei und lass dich Fachkundig beraten.

Tipp des Autors

Plane eine kurze Pause auf dem Weg hinunter an der St. Martinshütte. Das Panorama ist wahnsinnig beeindruckend.

Aber vergiss nicht, es geht danach noch einmal Bergab!

Du bist neu im Trailrunning? Kein Problem, du musst die Anstiege natürlich nicht komplett durchlaufen, sondern kannst immer wieder Gehpassagen einbauen. Ich empfehle dir einen 2 zu 3 Rhythmus, 2 min laufen, 3 min gehen.

Anfahrt

Deine Trailrunning experience startet hier

Parken

Der Parkplatz am Friedhof ist kostenlos. 

Bitte achte darauf die vordersten Parkplätze für Besucher des Friedhofs frei zu lassen.

Weitere Informationen

An der Felsenkanzel angekommen hast du noch Kraftreserven?

Kein Problem, erweitere diese Tour bis zum Königsstand (Link hinterlegen zur Königsstandtour).

Zusätzliche 250 Höhenmeter und 2,5 Km warten sehnsüchtig auf dich.

Wegbelege

  • Wanderweg (37%)
  • Asphalt (8%)
  • Pfad (55%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.