Jägersteig - Wanderung entlang des Seinsbach zur Vereineralm

Auf einen Blick

  • Start: Wanderparkplatz Seinsalm nördlich von Mittenwald
  • Ziel: Vereineralm
  • mittel
  • 14,12 km
  • 5 Std.
  • 529 m
  • 1428 m
  • 898 m
  • 100 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Die mittelschwere Wanderung über den Jägersteig ins Seinsbachtal und durch die Seinsbachklamm zur Vereineralm gehört mit zu den schönsten Touren rund um Mittenwald.

Eine idyllische Wanderung entlang der spektakulären Seinsbachklamm mit ihren zahlreichen Wasserfällen zur Vereineralm. Die Landwirtschaft hat hier in der Alpenwelt Karwendel eine lange Tradition: Bereits im 16. Jahrhundert entstand dort das Almgebäude und das weite Tal lädt bis heute zum genießen und verweilen ein.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Wir starten am Wanderparkplatz Seinsalm in Richtung Osten und folgen der Forststraße leicht bergauf. Nach einigen Metern biegen wir rechts ab auf einen Wandersteig und nähern uns wieder dem Seinsbach und überqueren diesen über die Brücke Richtung Jägersteig. 

Unser Weg führt am Seinsbach entlang, immer mit Blick auf das imposante Panorama der Soierngruppe. In gemäßigter Steigung geht es über verschiedene Zuflussgräben hinweg, überall sprudelt das Wasser des Seinsbachs. Nach dem ersten Anstieg folgen wir eine Weile relativ entspannend dem fast ebenen Weg. Wir folgen dem Pfad, weiter hinten taucht der Gipfel der Reißenden Lahnspitze auf (2.209 m). Nachdem der Weg nochmals etwas steiler wird erreichen wir den Forstweg und etwas später die idyllische Almwiese. Auf der linken Seite des Weges taucht ein kleiner See auf. Nun sind es nur noch wenige Meter bis zur Vereiner Alm im Süden bzw. zur Krinner-Kofler-Hütte im Norden. Die Vereiner Alm gibt es bereits seit dem 16. Jahrhundert; im 19. Jahrhundert stand hier sogar ein Jagdschloss, das jedoch nur kurze Zeit später von einer Lawine zerstört wurde. Die Krinner-Kofler-Hütte ist eine Alpenvereinshütte mit Übernachtungsmöglichkeit.

Für den Rückweg wählen wir den Forstweg und schreiten durch die imposante Kulisse unschwer bergab. Ehe wir wieder am Parkplatz ankommen, biegen wir nochmals links ab und wählen den Steig nahe am Seinsbach, um dann wieder auf die zu Beginn überquerte Brücke zu stoßen. Diese lassen wir jedoch links liegen, halten uns rechts Richtung Mittenwald und gelangen nach wenigen Minuten zum Parkplatz.

Sicherheitshinweise

Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial

Tipp des Autors

Die Wanderung zur Vereiner Alm ist eine abwechslungsreiche Tour durch die herrliche Natur zwischen dem Soierngebirge und der nördlichen Karwendelkette. Die imposanten Eindrücke lassen sich auch gut auf dem Rad oder Mountainbike genießen, dann muss jedoch die Aufstiegsroute entlang des hier beschrieben Abstiegs gewählt werden.

Anfahrt

Autobahn München - Garmisch. Nach dem Autobahnende weiter geradeaus über die B 2 durch Oberau und den Farchanter Tunnel nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Weiter geradeaus auf der B2 bleiben, gegenüber des Campingplatzes links abbiegen und einige Meter vor bis zum Wanderparkplatz fahren.

Parken

Wanderparklatz "Seinsalm" an der B2.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Deutschen Bahn gibt es eine stündliche Verbindung nach Mittenwald. Von dort fährt der Bus 9618 in Richtung Bichl, Wallgau.

An der Haltestelle "Isarhorn, Mittenwald" aussteigen.

Weitere Informationen

Wegbelege

  • Schotter (68%)
  • Pfad (32%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.