Naturtour ab Mittenwald

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof Mittenwald
  • Ziel: Bahnhof Mittenwald
  • mittel
  • 10,41 km
  • 2 Std. 5 Min.
  • 429 m
  • 1168 m
  • 914 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Runde über Laintal zum Lautersee, Ederkanzel und Geisterklamm

Eine Wanderung der leichteren Art aber voller Naturhighlights. Man kommt vorbei an Mittenwalds feinsten Flecken, mit dabei: Bunte Häuser, zwei Schluchten, ein bezaubernder See und natürlich diverse Einkehrmöglichkeiten. Für alles zusammen braucht man nur ca. drei Stunden und die knapp 350 Meter Höhenunterschied sind auch mit schlanken „Wadln“ gut zu meistern. Auf geht’s! 
Die Höhepunkte der Tour

  • Spektakuläre Aussichten
  • Mystische Klammen
  • Abwechslungsreiche und gut ausgeschilderte Wanderwege
Die Tourenbeschreibung

Der Startpunkt ist der Mittenwalder Bahnhofsplatz. Dieser ist wunderbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Direkt vor dem Bahnhof folgt man der Allee ins Ortszentrum. Hier kommt man auch an der Fußgängerzone am Obermarkt und den Ortsteil Gries vorbei. Die bunt bemalten Häuser und das Geigenbaumuseum sind eine kleine Unterbrechung der Tour wert. Nach der Kirche hält man sich im Gries links und biegt in die Laintalstraße und folgt dieser bis ins Laintal.
Das Laintal beherbergt neben vielen sprudelnden Wasserfällen die Mariengrotte, erreichbar über die kleine Brücke links am Weg. Nach der Durchquerung des steilen Laintals kommt man  vorbei an der Kapelle Maria Königin zum Lautersee. Hier muss man von der Kapelle aus gesehen an den linken Uferabschnitt – in welcher Richtung der See umrundet wird darf jeder selbst entscheiden.
Hier führt die Forstrasse etwas bergauf zu einer Fahrstraße, die man überquert und dem Weg gen Ederkanzel folgen. Ungefähr zwei Kilometer geht’s durch den Wald bis man den Berggasthof Ederkanzel auf 1208 Metern über dem Meeresspiegel erreicht.
Nach der Einkehr bricht man linkerhand, an der anderen Hügelseite zum Abstieg auf. Der Steig in Richtung Leutasch Schanz / Klamm endet nach einem Kilometer auf einer Straße, auf der man besonders acht geben muss und in gleicher Richtung die 150m Meter bis zum Klammstüberl folgt. 
Ab hier kommt der spektakulärste Teil der Tour: Die Leutascher Geisterklamm. Einfach den Schildern in die Klamm folgen, die Ausblicke von den Stegen und der Panoramabrücke genießen bis man am Kiosk an der unseren Seite der Klamm ankommt. Der Abstecher zum Wasserfallsteig wird mit den schönsten Eindrücken belohnt. Nach der Klamm geht’s wieder linkerhand zurück nach Mittenwald, Ortskern und Bahnhof sind von hier an leicht wiederzufinden.

Ihre Einkehrmöglichkeiten unterwegs
  • Bergasthof Ederkanzel
  • Lauterseealm und Lauterseestub‘n
  • Gastronomie in Mittenwald
Wegnummern
  • 823, 819, 871, 879, 880, 854
Allgemeine Informationen zur Tour
Alternative Route & weitere Tipps
Die Route lässt sich vielseitig umgestalten. Aufgrund der Nähe zum Ort kann schnell abgekürzt werden, beispielsweise mit dem Wanderbus zum Lautersee. Verlängern kann man auch variabel mit einer Tour auf den Kranzberg oder zum Ferchensee.

ÖPNV
  • Bahnhof Mittenwald (DB München - Garmisch-Patenkirchen - Innsbruck)
  • Bushaltestelle Bahnhof Mittenwald (Gäste- und Wanderbus der Alpenwelt Karwendel - Oberbayernbus Linie 9618)

Parkmöglichkeiten
  • "P1" – Parkplatz am Bahnhof in Mittenwald (kostenlos)
  • "P2" – Parkplatz am Dekan-Karl-Platz in Mittenwald (kostenpflichtig)
Beste Jahreszeit
  • von April bis November begehbar (witterungsabhängig)
In Notfällen:
Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Diese erreichen Sie unabhängig vom Standort und deutschlandweit unter 112.
 
Die Begehung bzw. Befahrung aller beschriebenen Touren der Alpenwelt Karwendel erfolgt auf eigene Gefahr. Die Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte kann nicht garantiert werden.






Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH

Weitere Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Eine Wanderung der leichteren Art aber voller Naturhighlights. Man kommt vorbei an Mittenwalds feinsten Flecken, mit dabei: Bunte Häuser, zwei Schluchten, ein bezaubernder See und natürlich diverse Einkehrmöglichkeiten. Für alles zusammen braucht man nur ca. drei Stunden und die knapp 350 Meter Höhenunterschied sind auch mit schlanken „Wadln“ gut zu meistern. Auf geht’s! 


Sicherheitshinweise
  • Spektakuläre Aussichten
  • Mystische Klammen
  • Abwechslungsreiche und gut ausgeschilderte Wanderwege
Ausrüstung

Der Startpunkt ist der Mittenwalder Bahnhofsplatz. Dieser ist wunderbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Direkt vor dem Bahnhof folgt man der Allee ins Ortszentrum. Hier kommt man auch an der Fußgängerzone am Obermarkt und den Ortsteil Gries vorbei. Die bunt bemalten Häuser und das Geigenbaumuseum sind eine kleine Unterbrechung der Tour wert. Nach der Kirche hält man sich im Gries links und biegt in die Laintalstraße und folgt dieser bis ins Laintal.
Das Laintal beherbergt neben vielen sprudelnden Wasserfällen die Mariengrotte, erreichbar über die kleine Brücke links am Weg. Nach der Durchquerung des steilen Laintals kommt man  vorbei an der Kapelle Maria Königin zum Lautersee. Hier muss man von der Kapelle aus gesehen an den linken Uferabschnitt – in welcher Richtung der See umrundet wird darf jeder selbst entscheiden.
Hier führt die Forstrasse etwas bergauf zu einer Fahrstraße, die man überquert und dem Weg gen Ederkanzel folgen. Ungefähr zwei Kilometer geht’s durch den Wald bis man den Berggasthof Ederkanzel auf 1208 Metern über dem Meeresspiegel erreicht.
Nach der Einkehr bricht man linkerhand, an der anderen Hügelseite zum Abstieg auf. Der Steig in Richtung Leutasch Schanz / Klamm endet nach einem Kilometer auf einer Straße, auf der man besonders acht geben muss und in gleicher Richtung die 150m Meter bis zum Klammstüberl folgt. 
Ab hier kommt der spektakulärste Teil der Tour: Die Leutascher Geisterklamm. Einfach den Schildern in die Klamm folgen, die Ausblicke von den Stegen und der Panoramabrücke genießen bis man am Kiosk an der unseren Seite der Klamm ankommt. Der Abstecher zum Wasserfallsteig wird mit den schönsten Eindrücken belohnt. Nach der Klamm geht’s wieder linkerhand zurück nach Mittenwald, Ortskern und Bahnhof sind von hier an leicht wiederzufinden.


Tipp des Autors
  • Bergasthof Ederkanzel
  • Lauterseealm und Lauterseestub‘n
  • Gastronomie in Mittenwald
Anfahrt

Die Route lässt sich vielseitig umgestalten. Aufgrund der Nähe zum Ort kann schnell abgekürzt werden, beispielsweise mit dem Wanderbus zum Lautersee. Verlängern kann man auch variabel mit einer Tour auf den Kranzberg oder zum Ferchensee.


Parken
  • "P1" – Parkplatz am Bahnhof in Mittenwald (kostenlos)
  • "P2" – Parkplatz am Dekan-Karl-Platz in Mittenwald (kostenpflichtig)
Öffentliche Verkehrsmittel
  • Bahnhof Mittenwald (DB München - Garmisch-Patenkirchen - Innsbruck)
  • Bushaltestelle Bahnhof Mittenwald (Gäste- und Wanderbus der Alpenwelt Karwendel - Oberbayernbus Linie 9618)
Weitere Informationen

von April bis November begehbar (witterungsabhängig)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.