Über St. Martin Hütte am Grasberg zum Königstand

Auf einen Blick

  • Start: Bayernhalle in Garmisch
  • 13,33 km
  • 5 Std. 18 Min.
  • 886 m
  • 1476 m
  • 700 m

Wer aus dem Kramerplateauweg ein etwas sportlicheres Event machen möchte, der ist auf dieser Strecke ganz richtig. Die St.-Martin-Hütte bietet eine der schönsten Aussichtenauf Garmisch-Partenkirchen.

Diese Trailrunstrecke führt dich auf königlichhistorischen Spuren von einem schönen Panoramablick zum nächsten. Der Kramer bietet auf seiner Südseite traumhafte Wege, die schon
König Maximilian II. zu schätzen wusste. Dieser hier führt über die St.-Martin-Hütte weiter hinauf bis zum sog. Königsstand und wieder zurück. Eine schöne Strecke mit Einkehrmöglichkeit.

An der Bayernhalle startest du zuerst in Richtung Kramerplateauweg. Sobald du nach dem ersten leichten Anstieg die idyllisch gelegene Kriegergedächtniskapelle erreicht hast, nimmst du an der Wegekreuzung den Anstieg zum Grasberg / St.-Martin-Hütte (ist ausgeschildert). Nun folgst du in Serpentinen dem breiten Weg bis zur Hütte. Hinter dem Berggasthof geht der Weg nun schmaler in den Wald hinein und weiter bergauf. Orientiere dich an der Beschilderung Königsstand / Kramerspitz. Nun läufst du immer weiter bergauf, vorbei an der sog. Felsenkanzel. Diese ist eine Art Eisenbalkon aus der Felswand, der einen unglaublichen Blick in die Tiefe und Ferne eröffnet. Weiter geht es an der Südseite des Kramers hinauf. Der Höhenweg zum Königsstand ist ausgeschildert (nach der Hütte nicht mehr der Beschilderung Kramergipfel / Kramerspitz folgen, sondern nur noch Königsstand).
Die Tour führt auf gleichem Wege wieder zurück.

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.